Schlagwort-Archive: Oscar

Kritikerpreise: New York Film Critics Circle und National Board of Review

In diesem Jahr beginnt die Preisverleihungssaison für mich anscheinend zu früh, so dass ich ständig ein wenig hinterherhinke. Allerdings muss ich auch gestehen, dass ich mich in diesem Jahr zum einen das fast schon dogmatische Verhalten verschiedener amerikanischer Blogger etwas nervt – und es zum anderen bisher noch keinen Film gibt, für den ich mich leidenschaftlich begeistern kann. Aber ich habe ja auch noch nicht alle Kandidaten gesehen.

Bisher deutet sich Kathryn Bigelows „Zero Dark Thirty“ als Kritikerliebling an, was Erinnerung an die Preisverleihungssaison 2000/2010 wachruft. Damals wurde die Oscar-Verleihung zum Zweikampf zwischen Bigelows „Hurt Locker“ und James Camerons „Avatar“ stilisiert – mit besserem Ende für erstere. Dieses Mal könnte ihr „großer“ Gegner „Lincoln“ von Steven Spielberg sein. Darauf deuten zumindest die ersten Entscheidungen der Kritiker-Verbände hin.

Die Gewinner im Überblick: Weiterlesen

Diesen Beitrag teilen

Spirit Awards 2013

Krankheitsbedingt hänge ich mit meiner Berichterstattung zu der Awards Season 2012/2013 etwas hinterher, aber ich möchte es dennoch nicht verpassen, hier die Nominierungen für die Film Independent Spirit Awards nachzureichen. „Silver Linings Playbook“ und „Moonrise Kingdom“ wurden jeweils fünfmal nominiert. Sehr gefreut habe ich mich über die Nominierungen von Matthew McConaughey als beste Nebenrolle in „Magic Mike“ – wenngleich es mir schwerfällt, diesen Film (und auch „Silver Linings Playbook“) als Indepedent zu sehen – und von Michael Pena in „End of Watch“. Die Verleihung wird am 23. Februar 2013 stattfinden.

Die Nominierungen im Überblick: Weiterlesen

Diesen Beitrag teilen

Ein hervorragender Film und deutscher Oscar-Beitrag – „Barbara“ von Christian Petzold

Im Sommer des Jahres 1980 beginnt die Kinderärztin Barbara (Nina Hoss) in einer Klinik in einem kleinen Ort an der Ostsee. Sie wurde dorthin von der Berliner Charité strafversetzt, nachdem sie einen Ausreiseantrag gestellt hat. Ihr neuer Vorgesetzter André (Ronald Zehrfeld) kennt ihre Absicht, er wurde noch vor ihrer Ankunft von dem Stasi-Mann Schütz (Rainer Bock) informiert. Er soll sie im Auge behalten – ebenso wie die Männer im Wagen, die ihr ungeniert folgen, und die Hausmeisterin ihres neuen Wohnhauses.

Barbara (Nina Hoss) (c) Pfiffl Medien

Offensichtlich ist es Barbara gewohnt, beobachtet zu werden. Regelmäßig blickt sie aus dem Fenster, sobald es an ihre Wohnungstür klopft, wird ihr Blick leicht panisch. Sie muss hinnehmen, dass ihre Wohnung willkürlich durchsucht und ihr Körper auf verstecktes Gut kontrolliert wird. Ihr Leben ist durchzogen von fremden Kontrollversuchen und Misstrauen. Daher begegnet auch sie selbst den Menschen mit Argwohn und bleibt den neuen Kollegen gegenüber reserviert – die der Neuen aus Berlin gegenüber ebenfalls Vorbehalte haben. Ihrem Chef André hingegen zeigt sie ihre Skepsis sehr deutlich. Er begegnet ihr mit sehr viel Aufmerksamkeit und offensichtlichem Gefallen, aber gerade dieses Verhalten macht sie misstrauisch. Schließlich könnte dahinter der Versuch stecken, sie auszuhorchen oder an den Staat zu binden. Weiterlesen

Diesen Beitrag teilen

Oscars, Globes und mehr – Termine der Award Season 2012/13

Langsam werden die Termine für die kommende Preisverleihungssaison in den USA festgelegt – und hier ist ein Überblick, den ich so aktuell wie möglich halten werde:

©A.M.P.A.S.

1. November 2012: Cecil B. DeMille-Preisträger wird bekanntgegeben
27. November 2012: Independent Spirit Awards
3. Dezember 2012: New York Film Critics Circle
5. Dezember 2012: National Board of Review
9. Dezember 2012: Los Angeles Film Critics
10. Dezember 2012: AFI Awards & Nominierungen der Critics Choice Awards
12. Dezember 2012: Bekanntgabe der SAG-Nominierungen
13. Dezember 2012: Bekanntgabe der Nominierungen für die Golden Globes
3. Januar 2013: Nominierungen der PGA
5. Januar 2013: National Society of Film Critics
8. Januar 2013: Nominierungen der DGA
9. Januar 2013: Nominierungen BAFTA
10. Januar 2013: Oscar-Nominierungen werden bekanntgegeben & Critics Choice Awards
13. Januar 2013: 70. Golden-Globe-Verleihung
26. Januar 2013: PGA Awards
27. Januar 2013: SAG Awards
2. Februar 2013: DGA Awards
10. Februar 2013: Verleihung der BAFTA & ASC
16. Februar 2013: Ace Eddie Awards & CAS Awards
17. Februar 2013: WGA Awards
24. Februar 2013: Die 85. Oscarverleihung

Diesen Beitrag teilen

„Lincoln“ – Der Trailer

(c) 20th Century Fox

Neben „Argo“ wirft noch ein weiterer Oscar-Kandidat seine Schatten voraus: Steven Spielbergs „Lincoln“ konzentriert sich auf die letzten Monate der Amtszeit des 16. amerikanischen Präsidenten, in denen er alles daran setzt, den Bürgerkrieg zu beenden – und die Sklaverei abzuschaffen.

Hochkarätig besetzt mit Daniel Day-Lewis, Sally Field, David Strathairn, Joseph Gordon-Levitt, James Spader, Hal Holbrook und Tommy Lee Jones zeigt schon der Trailer, dass dieser Film tatsächlich ein Ereignis werden könnte.

Der Film startet am 24. Januar 2013 in den deutschen Kinos.

Diesen Beitrag teilen

Erster Oscar-Anwärter – Trailer und Starttermin zu „Argo“

Ben Affleck als Tony Mendez (c) 2012 Warner Bros.

Seit seiner Premiere auf dem Telluride Festival und der Präsentation bei dem Toronto International Film Festival wird Ben Afflecks neuster Film „Argo“ als heißer Oscar-Kandidat gehandelt. Darin erzählt er eine wahre Geschichte: Am 4. November 1979 stürmen militante Studenten auf dem Höhepunkt der iranischen Revolution die US-Botschaft in Teheran und nehmen 52 Amerikaner als Geiseln. Mitten in dem Durcheinander gelingt es sechs Amerikanern, in das Haus des kanadischen Botschafters zu fliehen. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis die Geiselnehmer sie entdecken. Also entspinnt CIA-Agent Tony Mendez (Ben Affleck) einen unglaublichen Plan …

Mit Alan Arkin, Bryan Cranston und John Goodman ist „Argo“ gut besetzt. Produziert wurde der Film von George Clooney, Grant Heslov und Ben Affleck, das Drehbuch stammt von Chris Terrio. Hierzulande wird der Film am 8. November in den Kinos starten.

Diesen Beitrag teilen

Oscar 2013 – Die Kandidaten als bester nicht-englischsprachiger Film

©A.M.P.A.S.

In den USA beginnt die Award Season mit dem Filmfestival in Toronto – und tatsächlich nehmen nicht nur die Festivaldichte und Spekulationen nehmen zu, sondern auch die Nachrichten, welche Filme von den verschiedenen Nationen ins Rennen um den Oscar für den besten fremdsprachigen Film geschickt werden.

Mit „Barbara“ hat Deutschland einen guten Film ausgewählt, der durch die Berlinale bereits international Aufmerksamkeit bekommen hat und auch auf einigen amerikanischen Festivals läuft. Der große Favorit in dieser Kategorie ist aber Michael Hanekes „Amour“, der zumindest unter den Kritikern auf einhellige Begeisterung gestoßen ist – und auch Hauptdarstellerin Emmanuelle Riva werden Chancen auf eine Nominierung zugerechnet. Mit „Intouchables“ („Ziemlich beste Freunde“) hat zudem Frankreich einen sehr populären Kandidaten benannt.

Update 2: Die Oscar-Nominierungen wurden bekanntgegeben! Die größte Überraschung: „Intouchables“ hat es nicht unter die fünf Kandidaten geschafft!

Update: Die Shortlist aus neun Filmen steht nun fest!

Die 71 Einreichungen sind: Weiterlesen

Diesen Beitrag teilen