Krimi-Kritik: „Sense“ von Jörg Juretzka

Im April erscheint Jörg Juretzkas neues Buch „TaxiBar“, ich werde ihn demnächst interviewen und ein Porträt über ihn schreiben. Deshalb lese ich derzeit fast ausschließlich seine Bücher und sehe mich von Seite zu Seite in meiner Überzeugung bestätigt, dass er einer der besten und leider viel zu unbekannten deutschsprachigen Krimi-Autoren ist. Deshalb werde ich hier […]

Krimi-Kritik: „Platinblondes Dynamit“ von Jörg Juretzka

Der Schriftsteller Folkmar, genannt Folle, Windell hat ein Problem: Seine Schundkrimi-Reihe um den hartgesottenen Detektiv Jack Knife soll eingestellt werden. Zukünftig will seine Verlegerin mehr Titel für das weibliche Publikum im Programm haben, daher kann er entweder auf das Geld verzichten – oder eine neue Hauptfigur erfinden. Aber das ist für Folkmar Windell gar nicht […]

Krimi-Kritik: „Tauchstation“ von Jörg Jureztka

Der Krüschel. Es ist kaum zu glauben, aber er lebt immer noch. Zwar hält ihn mittlerweile die Marseiller Drogenmafiagang „Chiens du Nord“ für tot, aber das war auch der einzige Ausweg aus dem Schlamassel, in den er sich in „TaxiBar“ und „Trailerpark“ geritten hat. Tatsächlich aber ist er auf „Tauchstation“, wie der Titel des dreizehnten […]

KrimiZeit-Bestenliste August 2014

Getreu des Mottos „besser spät als nie“ melde ich mich mit einem kurzen Kommentar zur KrimiZeit-Bestenliste aus dem Urlaub zurück. Die Platzierungen sind: 1 (1) Olen Steinhauer: Die Kairo-Affäre 2 (-) Mike Nicol: black heart 3 (4) Adrian McKinty: Die Sirenen von Belfast 4 (-) Nathan Larson: 2/14 5 (2) Tom Hillenbrand: Drohnenland 6 (-) […]

KrimiZeit-Bestenliste Juni 2014

(c) Dumont

Mit einem unveränderten Spitzentrio und drei Neueinstiegen präsentiert sich die KrimiZeit-Bestenliste im Juni: 1 (1) Oliver Bottini: „Ein paar Tage Licht“ 2 (2) Ross Thomas: „Fette Ernte“ 3 (3) Dominique Manotti: „Ausbruch“ 4 (5) Leonardo Padura: „Ketzer“ 5 (-) Tom Hillenbrand: „Drohnenland“ 6 (-) Benjamin Percy: „Roter Mond“ 7 (4) Mukoma wa Ngugi: „Nairobi Heat“ […]

Gelesen März/April 2014

Nachdem der März ein bescheidener Lesemonat war, bin ich im April wieder besser in Form. Die Bücher stapeln sich hier zwar immer noch, auch erinnern mich die täglich eintrudelnden Herbstvorschauen beständig daran, dass ich mit den Frühjahrsbüchern noch nicht durch bin, aber dagegen hilft ja bekanntlich nur eines: Lesen. Im April und Mai habe ich […]

Media Monday #145

1. Ausschlaggebend, um mein Interesse an einem Film (wahlweise auch: Buch) zu wecken, ist zumeist irgendeine Besonderheit: die Handlung, der Regisseur (Autor), das Setting, der Kameramann, der Drehbuchautor, Schauspieler usw. Eigentlich schrecken mich nur hohle PR-Phrasen und Superlative ab. 2. Auf den ersten Blick abstrus scheinende Genre-Verquickungen können sehr reizvoll sein. 3. Ben Affleck mag […]

Best Blog Award – zum Zweiten

Peter von Crimenoir hat mich mit einem Stöckchen beworfen, und da es das erste Mal ist, dass sich fast alle Fragen um Krimi drehen, nehme ich es doch gerne auf. Wie immer: Die Fragen stammen von Peter – und ich werde das Stöckchen zwar auffangen, aber nicht weiterwerfen. Warum liest du Krimis/Thriller? Ein guter Kriminalroman […]

Kriminalromane 2014

(c) Kunstmann

Nach Schätzungen erscheinen jährlich allein 1500 deutschsprachige Kriminalromane, dazu kommen noch die übersetzten Titel – einen Überblick über die Neuerscheinungen zu behalten, ist daher kaum möglich. Deshalb strebe ich mit dieser Liste auch keine Vollständigkeit an, sondern gebe einen subjektiven Überblick über die Titel, auf die ich sehr gespannt bin. Januar George Higgins: „Die Freunde […]

Jahresabschluss 2013 – Die Blogparade von Buchsaiten

In diesem Jahr habe ich 113 Bücher gelesen und 203 Filme gesehen – doch ich widersetze mich dem Zwang, eine Top-Ten-Liste zu erstellen (es sei denn, ein Auftraggeber verlangt es). Stattdessen beteilige ich mich lieber bei der Blogparade des Blogs Buchsaiten. Dort stellt Kathrin Fragen zum literarischen Jahresabschluss, die ich einfach für Filme auch beantworte. […]