Schlagwort-Archiv: KrimiZeit

KrimiZEIT-Bestenliste Januar 2016

Auch für den Januar haben wir wieder abgestimmt:

(c) Limes

(c) Limes

1 (1) Fred Vargas: Das barmherzige Fallbeil (Limes)
2 (2) Richard Price: Die Unantastbaren (S. Fischer)
3 (7) Adrian McKinty: Gun Street Girl (Suhrkamp)
4 (3) Oliver Bottini: Im weißen Kreis (Dumont)
5 (-) Malla Nunn: Tal des Schweigens (Ariadne)
6 (-) Tito Topin: Exodus aus Libyen (Distel Literaturverlag)
7 (8) Jeong Yu-jeong: Sieben Jahre Nacht (Unionsverlag)
8 (-) Karin Slaughter: Cop Town (Blanvalet)
9 (-) Paul Mendelson: Die Unschuld stirbt, das Böse lebt (Rowohlt Polaris)
10 (9) Deon Meyer: Icarus (Rütten & Loening)

Diesen Beitrag teilen

KrimiZEIT – Die besten Kriminalromane des Jahres 2015

Und hier das Ergebnis der Jury-Abstimmung über die besten Kriminalromane des Jahres 2015:

(c) Ariadne

(c) Ariadne

(1) Merle Kröger: Havarie (Ariadne)
(2) Friedrich Ani: Der namenlose Tag (Suhrkamp)
(3) Fred Vargas: Das barmherzige Fallbeil (Limes)
(4) James Lee Burke: Glut und Asche (Heyne)
(5) William McIlvanney: Fremde Treue (Kunstmann)
(6) Antonio Ortuño: Die Verbrannten (Kunstmann)
(7) Carol O’Connell: Kreidemädchen(btb)
(8) Richard Price: Die Unantastbaren (S. Fischer)
(9) Jeong Yu-jeong: Sieben Jahre Nacht (Unionsverlag)
(10) James Ellroy: Perfidia (Ullstein)

Diesen Beitrag teilen

KrimiZeit-Bestenliste September 2015

Und hier ist sie, die neue KrimiZeit-Bestenliste mit einem neuen Spitzenreiter!

1 (-) Friedrich Ani: Der namenlose Tag (Suhrkamp)
2 (10) Dror Mishani: Die Möglichkeit eines Verbrechens (Zsolnay)
3 (2) Newton Thornburg: Cutter und Bone (Polar Verlag)
4 (-) Andreas Kollender: Kolbe (Pendragon)
5 (1) Merle Kröger: Havarie (Ariadne)
6 (5) Antonin Varenne: Die sieben Leben des Arthur Bowman (C. Berteslmann)
7 (9) Petro Markaris: Zurück auf Start (Diogenes)
8 (-) William Shaw: Kings of London (Suhrkamp nova)
9 (-) Jax Miller: Freedom’s Child (Rowohlt Polaris)
10 (-) Michael Robothman: Auf Leben und Tod (Goldmann)

Diesen Beitrag teilen

KrimiZEIT-Bestenliste Juli 2015

Und hier ist sie, die brandneue Bestenliste:

(c) Ariadne

(c) Ariadne

1 (1) Merle Kröger: Havarie (Ariadne)
2 (3) Sara Gran: Dope (Droemer Knaur)
3 (-) Don Winslow: Das Kartell (Droemer Knaur)
4 (2) Dominique Manotti: Abpfiff (Ariadne)
5 (5) Gary Victor: Soro (litradukt)
6 (-) Carol O’Connell: Kreidemädchen (btb)
7 (-) Roger Smith: Leichtes Opfer (Tropen)
8 (-) Wu Ming: 54 (Assoziation A)
9 (8) James Ellory: Perfidia (Ullstein)
10 (-) Antonin Varenne: Die sieben Leben des Arthur Bowman (C. Bertelsmann)

Diesen Beitrag teilen

KrimiZEIT-Bestenliste Juni 2015

Und hier ist sie, die KrimiZEIT-Bestenliste für Juni:

(c) Ariadne

(c) Ariadne

1 (-) Merle Kröger: Havarie (Ariadne)
2 (10) Dominique Manotti: Abpfiff (Ariadne)
3 (-) Sara Gran: Dope (Droemer)
4 (1) James Lee Burke: Sturm über New Orleans (Pendragon)
5 (-) Gary Victor: Soro (litradukt)
6 (-) Mukoma wa Ngugi: Blackstar Nairobi (Transit)
7 (-) Davide Longo: Der Fall Bramard (Rowohlt)
8 (3) James Ellroy: Perfidia (Ullstein)
9 (9) Benjamin Black: Der Blonde mit den schwarzen Augen (Kiepenheuer & Witsch)
10 (2) Zoë Beck: Schwarzblende (Heyne)

Eigentlich wollte ich fortan die Liste unkommentiert lassen, weil ich darüber mitabstimme. Aber ich freue mich so über dieses Ergebnis: Vier Autorinnen, davon drei auf den Plätzen eins bis drei! Außerden zwei deutschsprachige, ein haitianischer, ein italienischer, eine französische und ein kenianischer Autor_innen!

Diesen Beitrag teilen

KrimiZeit-Bestenliste April 2015

Die neue KrimiZeit-Bestenliste kommt – feiertagsbedingt – schon heute. Auf Platz 1 ist unverändert William McIlvanney mit „Die Suche nach Tony Veitch“, den ich bereits im BÜCHER Magazin besprochen habe. Außerdem gibt es fünf Neu-Einsteiger.

(c) Kunstmann

(c) Kunstmann

1 (1) William McIlvanney: Die Suche nach Veitch (Kunstmann)
2 (9) Zoë Beck: Schwarzblende (Heyne)
3 (-) James Ellroy: Perfidia (Ullstein)
4 (3) Mike Nicol: Bad Cop (btb)
5 (-) Giancarlo de Cataldo/Carlo Bonini: Suburra (Folio)
6 (-) Adrian McKinty: Die verlorenen Schwestern (Suhrkamp)
7 (2) Alan Carter: Prime Cut (Edition Nautilus)
8 (4) Dave Zeltserman: Killer (Pulp Master)
9 (-) Greg Iles: Natchez Burning (Rütten & Loening)
10 (-) James Lee Burke: Sturm über New Orleans (Pendragon)

Diesen Beitrag teilen

KrimiZeit-Bestenliste September 2014

Ohne lange Vorrede – hier die Platzierungen der KrimiZeit-Bestenliste:

(c) btb

(c) btb

1 (2) Mike Nicol: black heart
2 (-) Orkun Ertener: Lebt
3 (10) Joseph Kanon: Die Istanbul-Passage
4 (6) Jim Nisbet: Der Krake auf meinem Kopf
5 (1) Olen Steinhauer: Die Kairo-Affäre
6 (-) Nic Pizzolatto: Galveston
7 (-) Carlo Lucarelli Bestie
8 (-) Wolf Haas: Brennernova
9 (-) Howard Linskey: Gangland
10 (-) Chloe Hooper: Die Verlobung

Solide drei Titel habe ich bereits gelesen: „black heart“ von Mike Nicols hat mich sehr überzeugt und ich lege allen Noir-LeserInnen sehr ans Herz, diese Trilogie zu lesen. „Die Verlobung“ von Chloe Hooper hat mich ebenfalls überzeugt. Bei Linskeys „Gangland“ habe ich hingegen eine Kritikpunkte: Es ist sehr ähnlich wie „Crime Machine“ aufgebaut, dafür fehlte der nordenglische Lokalkolorit, vieles erinnerte mich an McKintys „Dead“-Trilogie und das Frauenbild ist sogar für einen knochenharten Gangsterroman unterirdisch. Im ersten Teil hat David Blake schon mit der Tochter seines Chefs geschlafen hat, die er seit Kindestagen kennt und beträchtliche Jahre jünger ist als er – aber das hat der Trilogie einen vorhersehbaren, aber interessanten Haken gegeben. Aber nun wird aus der Tochter keine Brigitte, sondern sie langweilt sich in ihrem goldenen Palast und David Blake glaubt die nächste junge Frau retten zu müssen. Nee. Den dritten Teil werde ich aber dennoch lesen, denn Linskey schreibt von dem Gangstertum wie von einem Unternehmen – und das ist durchaus reizvoll.

Auf meinem Lesestapel liegen bereits „Der Krake auf meinem Kopf“ und „Galveston“, zu „Brennernova“ kann ich leider noch nicht greifen, weil ich Wolf Haas‘ Brenner-Romane chronologisch lese und noch nicht so weit bin.

Diesen Beitrag teilen