Golden Globes 2012 – Die Nominierungen

(c) HFPA

Jedes Jahr gelingt es der Hollywood Foreign Press Association (HFPA), mit ihren Nominierungen für einige Überraschungen zu sorgen. Sicherlich habe die Unmuts- und Begeisterungsbekundungen für die Entscheidungen immer etwas mit persönlichen Geschmack zu tun. Aber muss man – nur um Stars in die Show zu bekommen – Madonna den Vorzug vor den „Muppets“ geben? Abgesehen davon scheinen die Auslandskritiker tatsächlich ein großes Faible für George Clooneys Politdrama „The Ides of March“ zu haben, das fünfmal nominiert wurde, darunter als bester Film, für die beste Regie und bester Hauptdarsteller (Ryan Gosling). Dabei ist es schon überraschend, dass Gosling nicht für „Drive“ nominiert wurde. Aber immerhin kann sich nun Albert Brooks über eine Nominierung freuen – wenn er schon gestern bei den SAG-Awards übersehen wurde.

Die Film-Nominierungen im Überblick:

(c) TOBIS Film

Bester Film (Drama)
„The Descendants“
„The Help“
„Hugo“
„The Ides of March“
„Moneyball“
„War Horse“

Bester Film (Komödie/Musical)
„50/50“
„The Artist“
„Bridesmaids“
„Midnight in Paris“
„My Week with Marilyn“

Beste Regie
Woody Allen, „Midnight In Paris“
George Clooney, „The Ides of March“
Michel Hazanavicius, „The Artist“
Alexander Payne, „The Descendants“
Martin Scorsese, „Hugo“

Beste Schauspielerin (Drama)
Glenn Close, „Albert Nobbs“
Viola Davis, „The Help“
Rooney Mara, „The Girl with the Dragon Tattoo“
Meryl Streep, „The Iron Lady“
Tilda Swinton, „We Need to Talk About Kevin“

Ryan Gosling in "Ides of March" (c) TOBIS Film

Bester Schauspieler (Drama)
George Clooney, „The Descendants“
Leonardo DiCaprio, „J. Edgar“
Michael Fassbender, „Shame“
Ryan Gosling, „The Ides of March“
Brad Pitt, „Moneyball“

Bester Nebendarsteller
Kenneth Branagh, „My Week with Marilyn“
Albert Brooks, „Drive“
Jonah Hill, „Moneyball“
Viggo Mortensen, „A Dangerous Method“
Christopher Plummer, „Beginners“

Beste Nebendarstellerin
Berenice Bejo, „The Artist“
Jessica Chastain, „The Help“
Janet McTeer, „Albert Nobbs“
Octavia Spencer, „The Help“
Shailene Woodley, „The Descendants

Beste Schauspielerin (Komödie/Musical)
Jodie Foster, „Carnage“
Charlize Theron, „Young Adult“
Kristen Wiig, „Bridesmaids“
Michelle Williams, „My Week With Marilyn“
Kate Winslet, „Carnage“

Jean Dujardin in "The Artist" (c) DELPHI Film

Bester Schauspieler (Komödie/Musical)
Jean Dujardin, „The Artist“
Brendan Gleeson, „The Guard“
Joseph Gordon Levitt, „50/50“
Ryan Gosling, „Crazy Stupid Love“
Owen Wilson, „Midnight in Paris“

Bestes Drehbuch
Michel Hazanavicius, „The Artist“
Alexander Payne, Nat Faxon and Jim Rash, „The Descendants“
George Clooney, Grant Heslov, Beau Willimon, „The Ides of March“
Woody Allen, „Midnight in Paris“
Aaron Sorkin, Steven Zaillian, „Moneyball“

Bester Animationsfilm
„Die Abenteuer von Tim und Struppi“
„Arthur Christmas“
„Cars 2“
„Der gestiefelte Kater“
„Rango“

(c) TOBIS Film

Bester fremdsprachiger Film
„A Separation“ (Nadar und Simin – Eine Trennung“ (Iran)
„The Flowers Of War“ (China)
„The Kid With The Bike“ („Der Junge mit dem Fahrrad“) (Belgien)
„In The Land Of Blood and Honey“ (USA)
„The Skin I Live In“ („Die Haut, in der ich wohne“) (Spanien)

Beste Musik
Ludovic Bource, „The Artist“
Trent Reznor, Attivus Ross, „The Girl With the Dragon Tattoo“
Howard Shore, „Hugo“
John Williams, „War Horse“
Abel Korzeniowski, „W.E.“

Bester Original Song
„Hello Hello” (aus: „Gnomeo & Juliet“), Elton John
„Lay Your Head Down” (aus „Albert Nobbs”), Sinead O’Connor
„The Living Proof” (aus „The Help”), Mary J. Blige
„The Keeper” (aus „Machine Gun Preacher“), Gerard Butler
„Masterpiece” (aus „W.E.”), Madonna

Die Verleihung der Golden Globes findet am 15. Januar 2012 statt. Einen Überblick über alle Nominierungen (auch im Fernsehbereich) ist auf der Seite der HFPA zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.