Oscar 2012 – Die 15 Kandidaten als bester Dokumentarfilm

©A.M.P.A.S.

Die Academy of Motion Pictures Art und Sciences hat die 15 Dokumentarfilme bekanntgegeben, die bei der 84. Oscarverleihung mit der begehrten Trophäe ausgezeichnet werden können. Unter den Kandidaten ist Wim Wenders 3D-Film „Pina“. Diese Dokumentation ist außerdem der deutsche Beitrag in der Kategorie des Oscars für den besten nicht-englischsprachigen Film.

Nicht unter den 15 Filmen ist außerdem „The Interrupters“ von Steve James, dessen Dokumentarfilm „Hoop Dreams“ als eine der besten Doku aller Zeiten angesehen wird – und ebenfalls nicht bei den Oscars berücksichtigt wurde. Überraschend ist außerdem, dass es „Senna“ von Asif Kapadia nicht auf diese Liste geschafft hat. Sein Dokumentarfilm über Ayrton Senna ist derzeit durchaus erfolgreich. Ebenfalls erstaunlich ist, dass Werner Herzog für „Into the Abyss“ erneut nicht nominiert wurde. Außerdem fehlt auch „Being Elmo“ auf der Liste.

Dafür sind aber eine Reihe anderer gut besprochener Filme wie „Bill Cunningham New York und We Were Here“ auf der Liste. Und der Favorit ist meines Erachtens „Paradise Lost 3: Purgatory“.

Die 15 Filme und ihre Produktionsfirmen sind:
„Battle for Brooklyn“ (RUMER Inc.)
„Bill Cunningham New York“ (First Thought Films)
„Buck“ (Cedar Creek Productions)
„Hell and Back Again“ (Roast Beef Productions Limited)
„If a Tree Falls: A Story of the Earth Liberation Front“ (Marshall Curry Productions, LLC)
„Jane’s Journey“ (NEOS Film GmbH & Co. KG)
„The Loving Story“ (Augusta Films)
„Paradise Lost 3: Purgatory“ (@radical.media)
„Pina“ (Neue Road Movies GmbH)
„Project Nim“ (Red Box Films)
„Semper Fi: Always Faithful“ (Tied to the Tracks Films, Inc.)
„Sing Your Song“ (S2BN Belafonte Productions, LLC)
„Undefeated“ (Spitfire Pictures)
„Under Fire: Journalists in Combat“ (JUF Pictures, Inc.)
„We Were Here“ (Weissman Projects, LLC)

Aus diesen 15 Kandidaten wählen nun die Academy-Mitglieder der Dokumentarbranche fünf Titel für die Shortlist. Diese wird im Rahmen der Bekanntgabe der Oscarnominierungen am 24. Januar 2012 verkündet.

Diesen Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.