Fernseh-Tipp: „Peaky Blinders“ und „Fegefeuer“

Es könnte so scheinen, als gäbe es in meinem Fernsehhorizont nur ARTE als Sender. Das stimmt nicht, allerdings läuft dort diese Woche ein überragendes Programm. Wer immer meint, im Fernsehen sei nichts Gutes zu sehen, sollte zumindest diese Woche mal ganz gepflegt ruhig bleiben.

Nachdem gestern der hervorragende „Who killed Marilyn?“ zu bester Sendezeit lief, startet heute um 20:15 Uhr die Serie „Peaky Blinders“. Erzählt wird die Geschichte der Gangsterbande „Peaky Blinders“, die es in Birmingham in den 1920er Jahren mit einem Kommissar aus Belfast zu tun bekommt. Cast, Serienlänge und Handlung lassen sehr gute Unterhaltung erwarten. Ich bin gespannt.

Danach läuft um 22:10 Uhr die Verfilmung von Sofi Oksanens Buch „Fegefeuer“, in dem sie anhand der Leben dreier Frauen in Estland die Geschichte des Landes erzählt. Das Buch ist sehr empfehlenswert, auf die Verfilmung bin ich äußerst neugierig. Also, heute Abend ist es ganz einfach: ARTE einschalten und gucken, bis es langweilig wird.

Diesen Beitrag teilen

4 Gedanken zu „Fernseh-Tipp: „Peaky Blinders“ und „Fegefeuer“

  1. My Crime Time

    Ich bin heute Abend zwar anderweitig mit Kultur beschäftigt (Kino, Live-Übertragung von Gounods „Faust“ aus der Pariser Oper), aber „Peaky Blinders“ wurde soeben programmiert. Hätte ich ohne dich auch komplett verpasst. Dabei hört sich die Serie wirklich interessant an. Und dann ist die Besetzung auch noch toll! Könnte ein Volltreffer werden. Herzlichen Dank für den Tipp!

    Antworten
  2. Marcus Müntefering

    „Peaky Blinders“ – bin gespannt, ob es dir gefällt. Habe mich durch die erste Staffel durchgequält (wollte es unbedingt mögen), bin jetzt bei der zweiten ausgestiegen. Trotz toller Kostüme und Kulissen, trotz okayer Besetzung, trotz großartiger Musik (Nick Cave) trotz trotz trotz…die Serie bleibt leblos, langweilig, gewollt…dabei haben die Briten doch momentan gegenüber den Amerikanern die Nase vorn, was die Serienproduktion angeht. Beste Beispiele: „Utopia“, „Broadchurch“, „The Fall“…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.