BAFTA 2012 – Die Nominierungen

(c) BAFTA

Einen Tag nach der Verleihung der Golden Globes hat die British Academy of Film and Television Arts die Nominierungen für die Orange British Academy Film Awards (BAFTA) bekanntgegeben. Mit 12 Nominierungen führt „The Artist“ die Liste an, dahinter folgen „Tinker Tailor Soldier Spy“ mit elf und „Hugo“ mit neun Nominierungen. „My Week with Marilyn“ wurde sechsmal, „The Help“ und „War Horse“ wurden jeweils fünfmal nominiert. Persönlich freue ich mich über die Nominierungen für „Drive“, wenngleich ich nicht nachvollziehen kann, warum Carey Mulligan, aber nicht Ryan Gosling nominiert wurde. Außerdem hat auch Gary Oldman für „Tinker Tailor Soldier Spy“ die erhoffte Nominierung bekommen, der meines Erachtens bisher zu wenig Aufmerksamkeit bei den nordamerikanischen Preisen erhalten hat.

Die Nominierungen im Überblick:

Auch "The Descendants" kann auf eine Preis hoffen © 2011 Twentieth Century Fox

Bester Film
„The Artist“
„The Descendants“
„Drive“
„The Help“
„Tinker Tailor Soldier Spy“

Bester britischer Film
„My Week with Marilyn“
„Senna“
„Shame“
„Tinker Tailor Soldier Spy“
„We need to talk about Kevin“

Bestes Debüt von einem britischen Autoren, Regisseur oder Produzenten
„Attack the Block“, Joe Cornish (Regisseur, Autor)
„Black Pon“, Will Sharpe (Regisseur, Autor), Tom Kingsley (Regisseur), Sarah Brocklehurst (Produzentin)
„Coriolanus“, Ralph Fiennes (Regisseur)
„Submarine“, Richard Ayoade (Regisseur, Autor)
„Tyrannosaur“, Paddy Considine (Regisseur), Diarmid Scrimshaw (Produzent)

Fremdsprachiger Film
„Incendies“
„Pina“
„Potiche“
„Nadar und Simin – Eine Trennung“
„Die Haut, in der ich wohne“

Dokumentarfilm
„George Harrison: Living in the material world“
„Project Nim“
„Senna“

Die Abenteuer von Tim und Struppi (c) Sony Pictures Releasing GmbH

Animationsfilm
„Die Abenteuer von Tim und Struppi“
„Arthur Christmas“
„Rango“

Regisseur
„The Artist“, Michel Hazanavicius
„Drive“, Nicolas Winding Refn
„Hugo“, Martin Scorsese
„Tinker Tailor Soldier Spy“, Tomas Alfredson
„We need to talk about Kevin“, Lynne Ramsay

Originaldrehbuch
„The Artist“, Michel Hazanavicius
„Bridesmaids“, Annie Mumolo, Kristen Wiig
„The Guard“, John Michael McDonagh
„The Iron Lady“, Abi Morgan
„Midnight in Paris“, Woody Allen

Adaptiertes Drehbuch
„The Descendants“; Alexander Payne, Nat Faxon, Jim Rash
„The Help“, Tate Taylor
„The Ides of March“, George Clooney, Grant Heslov, Beau Willimon
„Moneyball“, Steven Zaillian, Aaron Sorkin
„Tinker Tailor Soldier Spy“, Bridget O’Connor, Peter Straughan

Gary Oldman als Smiley (c) Studiocanal

Hauptdarsteller
Brad Pitt, „Moneyball“
Gary Oldman, „Tinker Tailor Soldier Spy“
George Clooney, „The Descendants“
Jean Dujardin, „The Artist“
Michael Fassbender, „Shame“

Hauptdarstellerin
Bérénice Bejo, „The Artist“
Meryl Streep, „The Iron Lady“
Michelle Williams, „My Week with Marilyn“
Tilda Swinton, „We need to talk about Kevin“
Viola Davis, „The Help“

Nebendarsteller
Christopher Plummer, „Beginners“
Jim Broadbent, „The Iron Lady“
Jonah Hill, „Moneyball“
Kenneth Branagh, „My Week with Marilyn“
Philip Seymour Hoffmann, „The Ides of March“

Jessica Chastain in "The Help" (c) Dale Robinette ©DreamWorks II Distribution Co., LLC. All Rights Reserved.

Nebendarstellerin
Cary Mulligan, „Drive“
Jessica Chastain, „The Help“
Judi Dench, „My Week with Marilyn“
Melissa McCarthy, „Bridesmaids“
Octavia Spencer, „The Help“

Originalmusik
„The Artist“, Ludovic Bource
„The Girl With The Dragon Tattoo“, Trent Reznor, Atticus Ross
„Hugo“, Howard Shore
„Tinker Tailor Soldier Spy“, Alberto Iglesias
„War Horse“, John Williams

Kamera
„The Artist, Guillaume Schiffman
„The Girl With The Dragon Tattoo“, Jeff Cronenweth
„Hugo“, Robert Richardson
„Tinker Tailor Soldier Spy“ Hoyte van Hoytema
„War Horse“ Janusz Kaminski

Schnitt
„The Artist“, Anne-Sophie Bion, Michel Hazanavicius
„Drive“, Mat Newman
„Hugo“, Thelma Schoonmaker
„Senna“, Gregers Sall, Chris King
„Tinker Tailor Soldier Spy“, Dino Jonsater

Produktionsdesign
„The Artist“, Laurence Bennett, Robert Gould
„Harry Potter and the Deathly Hollows – Part 2“, Stuart Craig, Stephenie McMillan
„Hugo“ Dante Ferretti, Francesca Lo Schiavo
„Tinker Tailor Soldier Spy“, Maria Djurkovic, Tatiana MacDonald
„War Horse“, Rick Carter, Lee Sandales

"The Artist" (c) Delphi Filmverleih

Kostümdesign
„The Artist“, Mark Bridges
„Hugo“, Sandy Powell
„Jane Eyre“, Michael O’Connor
„My Week with Marilyn“, Jill Taylor
„Tinker Tailor Soldier Spy“, Jacqueline Durran

Make up & Hair
„The Artist“ Julie Hewett, Cydney Cornell
„Harry Potter and the Deathly Hollows – Part 2“, Amanda Knight, Lisa Tomblin
„Hugo“, Morag Ross, Jan Archibald
„The Iron Lady“, Marese Langan
„My Week with Marilyn“, Jenny Shircore

Sound
„The Artist“, Nadine Muse, Gérard Lamps, Michael Krikorian
„Harry Potter and the Deathly Hollows – Part 2“, James Mather, Stuart Wilson, Stuart Hilliker, Mike Dowson, Adam Scrivener
„Hugo“, Philip Stockton, Eugene Gearty, Tom Fleischman, John Midgley
„Tinker Tailor Soldier Spy“, John Casali, Howard Bargroff, Doug Cooper, Stephen Griffiths, Andy Shelley
„War Horse“, Stuart Wilson, Gary Rydstrom, Andy Nelson, Tom Johnson, Richard Hymns

Special Visual Effects
„Die Abenteuer von Tim und Struppi“, Joe Letteri
„Harry Potter and the Deathly Hollows – Part 2“, 2 Tim Burke, John Richardson, Greg Butler, David Vickery
„Hugo“ Rob Legato, Ben Grossman, Joss Williams
„Rise of the Planet of the Apes“, Joe Letteri, Dan Lemmon, R. Christopher White
„War Horse“ Ben Morris, Neil Corbould

Short Animation
„Abuelas“, Afarin Eghbal, Kasia Malipan, Francesca Gardiner
„Bobby Yeah“, Robert Morgan
„A morning stroll”, Grant Orchard, Sue Goffe

Short Film
„Chalk“, Martina Amati, Gavin Emerson, James Bolton, Ilaria Bernardini
„Mwansa the Great“, Rungano Nyoni, Gabriel Gauchet
„Only Sound Remains“, Arash Ashtiani, Anshu Poddar
„Pitch Black Heist“, John Maclean, Gerardine O’Flynn
„Two and Two“, Babak Anvari, Kit Fraser, Gavin Cullen

The Orange Wednesdays Rising Star Award (Publikumspreis)
Adam Deacon
Chris Hemsworth
Chris O’Dowd
Eddie Redmayne
Tom Hiddleston

2 Gedanken zu „BAFTA 2012 – Die Nominierungen

  1. Sebastian Nebel

    Bei all der Freude über die „Drive“-Nominierungen bleibt doch ein bitterer Nachgeschmack über das Auslassen von Filmen wie „Weekend“ und „The Tree of Life.“
    Aber wenigstens haben es meine Lieblinge „Pina“ und Tilda Swinton geschafft…

    Antworten
    1. Zeilenkino Artikelautor

      Mir fehlt außerdem noch „Tyrannosaur“, der „nur“ als bestes Debüt nominiert wurde. Aber das die Schauspieler nicht berücksichtigt wurden … Da wird einem mal wieder vor Augen geführt, dass es nicht um die besten, sondern die beliebtesten Filme etc. geht.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.