Vorschau: „Stiller Zorn“ von James Sallis

(c) Dumont

Sehr gefreut habe ich mich über die Nachricht, dass am 22. Mai 2013 bei Dumont „Stiller Zorn“ von James Sallis erscheinen wird. Der erste Teil seiner Reihe um den Privatdetektiv Lew Griffin war in deutscher Übersetzung hierzulande höchstens noch antiquarisch unter dem Titel „Die langbeinige Fliege“ erhältlich. Der zweite Teil „Nachtfalter“ wird nächstes Jahr ebenfalls bei Dumont neu aufgelegt. Ich hoffe, dass auch die weiteren vier Teile erscheinen werden, allerdings habe ich darüber bisher nichts gehört – und ich könnte mir vorstellen, es hängt vom dem Verkaufserfolg der ersten beiden Teile ab.

Lew Griffin ist Privatdetektiv in New Orleans. Aktuell ermittelt er in einem Vermisstenfall, der ihn tief in die verborgenen Winkel der Stadt führt – und auf ein gewalttätiges Ende zusteuert.

Diesen Beitrag teilen

2 Gedanken zu „Vorschau: „Stiller Zorn“ von James Sallis

  1. Wulf | Medienjournal

    Davon verlose ich ja derzeit drei Exemplare im Rahmen meiner Geburtstags-Festivitäten, habe mir selbst aber noch keines sichern können. Das wird aber definitiv nachgeholt, denn ich habe mich auch sehr gefreut, als ich die Ankündigung sah. Zwar kenne ich anders als du die Bücher noch nicht, aber vielleicht ist das ja auch umso mehr ein Grund zur Freude.

    Und ich gehe mal ganz stark davon aus, dass die weiteren Bände folgen werden. Wenn die jetzt im jährlichen Turnus neu aufgelegt werden, kann es ja schließlich auch noch keine Ankündigung für Band 3 und folgende geben. Wollen wir mal hoffen, dass ich mich da nicht irre…

    Antworten
  2. Zeilenkino Beitragsautor

    Der zweite Teil ist für Anfang des Jahres angekündigt, aber das sind die Bände, von denen bereits eine Übersetzung vorliegt. Da aber bei Dumont in den nächsten Monaten einige „Klassiker“ erscheinen, bin ich etwas optimistischer.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.