Stand der Dinge: Wer hat welchen Preis bekommen?

Ein Überblick über die Gewinner der einzelnen Kritiker-, Publikums- und sonstigen Preise, die im Vorfeld der Oscars meist als Indikatoren herangezogen werden!

©A.M.P.A.S.

Bester Film:
„Zero Dark Thirty“, NYFCC, NBR, BSFC, NYFCO
„Amour“, LAFCA, NSFC
„Argo“, CC, GG, PGA, BAFTA, Oscar
„Les Misérables“, GG

Beste Regie:
Kathryn Bigelow, „Zero Dark Thirty“, NYFCC, NBR, BSFC, NYFCO
Paul Thomas Anderson, „The Master“ LAFCA
Ben Affleck, „Argo“, CC, GG, DGA, BAFTA
Michael Haneke, „Amour“, NSFC
Ang Lee, „Life of Pi“, Oscar

Beste Schauspielerin:
Rachel Weisz, „Deep Blue Sea“, NYFCC
Jessica Chastain, „Zero Dark Thirty“, NBR, CC, GG
Emmanuelle Riva , „Amour“, BSFC, LAFCA, NYFCO, NSFC, BAFTA
Jennifer Lawrence, „Silver Linings Playbook”, LAFCA, CC (Komödie), GG (Komödie), SAG, Oscar

Bester Schauspieler:
Daniel Day-Lewis, „Lincoln“, NYFCC, BSFC, NYFCO, NSFC, CC, GG, SAG, BAFTA, Oscar
Bradley Cooper, „Silver Linings Playbook“, NBR, CC (Komödie), GG (Komödie)
Joaquin Phoenix, „The Master“, LAFCA

Beste Nebendarstellerin:
Sally Field, „Lincoln“, NYFCC, BSFC
Ann Dowd, „Compliance“, NBR
Amy Adams, „The Master“, LAFCA, NSFC
Anne Hathaway, „Les Misérables“, NYFCO, CC, GG, SAG, BAFTA, Oscar

Bester Nebendarsteller:
Matthew McConaughey, „Bernie“ und „Magic Mike“, NYFCC, NSFC
Leonardo DiCaprio, „Django Unchained“, NBR
Ezra Miller, „Perks of Being a Wallflower“, BSFC
Dwight Henry, „Beasts of the Southern Wild“, LAFCA
Tommy Lee Jones, „Lincoln“, NYFCO, SAG
Christoph Waltz, „Django Unchained“, GG, BAFTA, Oscar
Philip Seymour Hoffman, „The MAster“, CC

Bestes (adaptiertes) Drehbuch*:
Tony Kushner, „Lincoln“, NYFCC, BSFC, CC, NSFC
David O. Russell, „Silver Linings Playbook“, NBR, BAFTA
Chris Terrio, „Argo“, LAFCA, WGA, Oscar

Bestes (Original-)Drehbuch*:
Rian Johnson, „Looper“, NBR
Quentin Tarantino, „Django Unchained“, CC, GG, BAFTA, Oscar
Mark Boal, „ZEro Dark Thirty“, WGA

Beste Kamera:
Greig Frauser, „Zero Dark Thirty“, NYFCC
Mihai Malaimare Jr, „The Master“, BSFC, NSFC
Roger Deakins, „Skyfall“, LAFCA, ASC
Claudio Miranda, „Life of Pi“, NYFCO, CC, BAFTA, Oscar

Bester fremdsprachiger Film:
„Amour“ („Liebe“), NYFCC, NBR, BSFC, NYFCO, CC, GG, BAFTA, Oscar
„Holy Motors“, LAFCA

Bester Dokumentarfilm:
„The Central Park Five“, NYFCC, NYFCO
„Searching for Sugarman“, NBR, CC, PGA, BAFTA, Oscar
„How to Survive a Plague“, BSFC
„The Gatekeepers“, LAFCA, NSFC

Bester Animationsfilm:
„Frankenweenie“, NYFCC, BSFC
„Wreck it, Ralph“ („Ralph reicht’s), NBR, CC
„Chico and Rita“, NYFCO
„Brave“ („Merida), GG, Oscar

Bestes Ensemble*:
„Les Misérables“, NBR
„Argo“, NYFCO, SAG
„Silver Linings Playbook“, CC

Legende:
NYFCC: New York Film Critics Circle
NBR: National Board of Review
BSFC: Boston Society of Film Critics
LAFCA: Los Angeles Film Critics Association
NYFCO: New York Film Critics Online
NSFC: National Society of Film Critics
CC: Critics Choice (Broadcast Television Critics Association, BFCA)
GG: Golden Globes
SAG: Screen Actors Guild Awards
PGA: Producers Guild of America
DGA: Directors Guild of America

BAFTA: British Academy of Film and Television Arts
ASC: American Society of Cinematographers
WGA: Writers Guild of America
Oscar: Academy Awards

*Anmerkungen:
Wenn zwischen adaptierten und Original-Drehbuch nicht unterschieden wird, sondern nur ein Preis vergeben wird (wie bspw. bei den NYFCC), habe ich den Gewinner in die entsprechende Kategorie einsortiert.
Der Ensemble-Preis wird von vielen als aussagekräftig für die potentiellen Oscar-Filme gewertet, weil in der Academy traditionell die Schauspieler-Sparte die stärkste ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.