Detlev Buck verfilmt „Die Vermessung der Welt“

(c) Rowohlt

Kurz nach der Bekanntgabe des Starttermins der Verfilmung von Daniel Kehlmanns Roman „Ruhm“ wurde nun gemeldet, dass auch sein Bestseller „Die Vermessung der Welt“ verfilmt wird. Regisseur wird Detlev Buck sein, das Drehbuch hat Daniel Kehlmann selbst geschrieben. In den Hauptrollen sind Albrecht Abraham Schuch als Alexander von Humboldt und Florian David Fitz als Carl Friedrich Gauß zu sehen, außerdem spielen unter anderem noch Jeremy Kapone, Karl Markovics, Michael Mertens, Katharina Thalbach, Vicky Krieps und David Kross mit. Die Dreharbeiten werden von Oktober 2011 bis Januar 2012 in Görlitz, Österreich, Berlin und Ecuador stattfinden, als Starttermin ist der 25. Oktober 2012 vorgesehen.

So weit, so gut. Allerdings wird es eine 3D-Romanverfilmung sein. Und nachdem ich bereits mit Schaudern auf Baz Luhrmanns dreidimensionale Verfilmung von „Der große Gatsby“ warte, frage ich mich, worin der Mehrwert in diesem Fall besteht. Oder geht es eher um Marketing? Nun ja, ich harre gespannt der weiteren Entwicklung …

Update: Der Film wird am 25. Oktober 2012 in den deutschen Kinos starten – und hier gibt es einen Blick auf den Trailer:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.