BAFTA 2012 – „The Artist“ und „Dame, König, As, Spion“ gewinnen

(c) BAFTA

Am Sonntag hat die British Academy of Film and Television Arts die Gewinner des Orange British Academy Film Awards (BAFTA) bekanntgegeben. Eine kleine Überraschung war lediglich, dass Jean Dujardin und nicht George Clooney als bester Hauptdarsteller ausgezeichnet wurde. Zusammen mit dem Gewinn des SAG-Awards muss der Franzose nun auch als Oscar-Favorit angesehen werden. Auch in anderen Kategorien wurde „The Artist“ ausgezeichnet – sogar für das beste Originaldrehbuch. Ein weitere Gewinner war „Dame, König, As, Spion“, der als bester britischer Film und für das beste adaptierte Drehbuch geehrt wurde. Insbesondere diese Auszeichnung hat mich sehr gefreut, da meiner Meinung Peter Straughan und Bridget O’Connor großartige Arbeit geleistet haben. Straughan widmete den Preis seiner 2010 verstorbenen Ehefrau, die die Realisierung des Drehbuchs nicht mehr erlebt hat.

Alle Gewinner im Überblick:

Bester Film: „The Artist“
Bester Regisseur: Michel Hazanavicius, „The Artist“
Bester Hauptdarsteller: Jean Dujardin, „The Artist“
Beste Hauptdarstellerin: Meryl Streep, „The Iron Lady“
Bester Nebendarsteller: Christopher Plummer, „Beginners“
Beste Nebendarstellerin: Octavia Spencer, „The Help“
Outstanding British Contribution to Cinema Award: John Hurt
Academy Fellowship: Martin Scorsese
Orange Wednesdays Rising Star: Adam Deacon
Bester britischer Film: „Tinker Tailor Soldier Spy“
Bestes Original-Drehbuch: „The Artist“
Bestes adaptiertes Drehbuch: „Tinker Tailor Soldier Spy“
Bestes britisches Debüt: Paddy Considine, Diarmid Scrimshaw, „Tyrannosaur“
Beste Dokumentation: „Senna“
Bester Animationsfilm: „Rango“
Originalmusik: Ludovic Bource, „The Artist“
Beste Kameraführung: Guillaume Schiffman, „The Artist“
Bester Schnitt: Gregers Sall, Chris King, „Senna“,
Bestes Produktionsdesign: Dante Ferretti, Francesca Lo Shiavo, „Hugo“
Bestes Kostümdesign: Mark Bridges, „The Artist“
Bestes Make-up und Haare: Mark Coulier, J. Roy Helland, „The Iron Lady“
Bester Sound: Philip Stockton, Eugene Gearty, Tom Fleischman, John Midgley, „Hugo“
Beste Spezialeffekte: Tim Burke, John Richardson, Greg Butler, David Vickery, „Harry Potter and the Deathly Hallows, Part 2“
Bester Kurzanimationsfilm: „A Morning Stroll“
Bester Kurzfilm: „Pitch Black Heist“

Diesen Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.