Verfilmung: „Die Einsamkeit der Primzahlen“

Heute läuft der Film „Die Einsamkeit der Primzahlen“ in den deutschen Kinos an. Die Verfilmung von Paolo Giordanos gleichnamigem Bestseller wird sicherlich manchen begeisterten Leser des Romans überraschen, vielleicht sogar enttäuschen. Denn der Film isteine sehr eigenständige Interpretation der Geschichte von Mattia und Alice, in der insbesondere die Rolle von Alice eine erweiterte Bedeutung erfahren hat. Bei diesem Film hat mich insbesondere die Umsetzung des Romans in den Film interessiert, daher habe ich für
die August-Ausgabe des BÜCHER-Magazins ein Interview mit Paolo Giordano und dem Regisseur des Films, Saverio Costanzo, geführt, die das Drehbuch zu dem Film gemeinsam geschrieben haben. In dem Gespräch haben sie mir viel über die Hintergründe der Adaption erzählt – und so ist ein sehr informativer Beitrag über den Umsetzungsprozess eines Beststellers auf die Kinoleinwand entstanden.

Als kleinen Vorgeschmack für den Film gibt es hier immerhin den Trailer zu sehen – für das Interview hilft nur der Gang zum Kiosk. 😉

Diesen Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.