Media Monday #94

Meine Woche beginnt mit dem Media Monday, den Wulff vom Medienjournal jeden Montag bereitstellt. (Wie auch das Bild, das ich jeden Montag verwende).

1. Morgan Freeman gefiel mir am besten in „Million Dollar Baby“, dicht gefolgt von „Kiss the girls“, „Shawshank Redemption“ und „Driving Miss Daisy“. Er gefällt mir oft gut, allerdings auch nur selten besonders gut.

2. Francis Ford Coppola hat mit „The Godfather II“ seine beste Regiearbeit abgelegt, weil er eine perfekte Fortsetzung für den ebenfalls hervorragenden ersten Teil ist. Oder ist es doch „The Godfather I“, weil es ein großartiger Film ist?

3. Nicole Kidman gefiel mir am besten in „Dogville“.

4. Stereotype Charaktere nerven.

5. Verschachtelte Geschichten mit Vor- und Rückblenden sind toll, sofern sie nicht lediglich über Lücken im Plot hinwegtäuschen sollen. Sofern sie gut erzählt sind, können sie Spannung evozieren („The Usual Suspects“) und vor Kitsch bewahren („The Broken Circle“).

6. Jeder bereits jetzt gehypte Blockbuster ist meiner Meinung nach mehr als nur überbewertet, denn nur aufgrund der Beteiligten und einiger Teaser-Bilder, Teaser-Trailer, Teaser-Irgendetwas lässt sich nichts über den Film aussagen. Außerdem kommen großartige Filme oder gar Meisterwerke nun einmal nicht im Monatstakt.

7. Mein zuletzt gelesenes Buch ist „Götterdämmerung“ von Rick de Marinis und das war sehr gut, weil es Spannung, Gesellschaftskritik und lustige Anspielungen verbindet. Ohnehin möchte ich die Gelegenheit nutzen, Euch alle auf den kleinen, aber feinen Pulp Master Verlag aufmerksam zu machen, der tolle Bücher verlegt, die viel zu wenig Aufmerksamkeit bekommen!

Diesen Beitrag teilen

2 Gedanken zu „Media Monday #94

  1. Ribba | DasCinemaScope

    Sehr gute Antwort zur Nummer 5, denn da fällt mir gleich wieder ein, dass ich The Usual Suspects mal wieder sehen wollte.

    Zu den Hypes.. da bin ich leider gerade schon wieder einem neuen verfallen, nachdem ich den neuen Trailer zu Elysium gesehen habe. So ein Mist. 😉

    Antworten
  2. bullion

    Ich hatte bei 2. ja direkt den einfachen Ausweg genommen und beide Filme genannt 🙂

    Schön, dass du für 5. Beispiele gefundet hast, was mir auf die Schnelle nicht gelungen ist.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.