Media Monday #61

Zum Anfang der Woche – der Media Monday:

1. Steve McQueen gefiel mir am besten in „Getaway“, wenngleich er schauspielerisch in „Papillon“ mehr geleistet hat. Aber sein Charisma und seine Präsenz fügen sich einfach hervorragend in diese Jim-Thompson-Adaption von Sam Peckinpah (Regie) und Walter Hill (Drehbuch).

2. John Carpenter hat mit „Assault – Anschlag bei Nacht“ seine beste Regiearbeit abgelegt, weil es ein schnörkelloser Action-Thriller ist – und ich nicht sehr viel von ihm gesehen habe.

3. Erika Eleniak gefiel mir am besten in ähm, ist das nicht die aus „Baywatch“?

4. Einfach um den Versuch mal zu wagen: Welches Theaterstück/Musical o. ä. habt ihr zuletzt gesehen und wie hat es euch gefallen? Das letzte Theaterstück war „Good Morning Boys and Girls“ von Juli Zeh, das mir damals sehr gut gefallen hat. Grundsätzlich gehe ich aber eher selten ins Theater und Musicals mag ich im lieber im Film als auf der Bühne.

5. Das überflüssigste Klischee in TV-Serien wird doch immer wieder bedient.

6. Horror-Komödien gehören nicht unbedingt zu meinen bevorzugten Genres – wie Horrorfilme insgesamt.

7. Mein zuletzt gesehene Serie ist die vierte Staffel von „True Blood“ und die war mittelmäßig, weil einfach viel zu viele Handlungsstränge angefangen wurden. Gerade in den ersten Folgen stand das Bemühen der Drehbuchautoren, jetzt aber jeder halbwegs wichtigen Figur eine Geschichte zu geben, der Spannung entgegen. Stattdessen hätten sie sich lieber auf den Kernkonflikt zwischen Hexen und Vampiren (und Sookie) konzentrieren sollen, da diese Geschichte weit mehr Potential hatte als letztlich genutzt wurde.

Ein Gedanke zu „Media Monday #61

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.