2. Bonner Dokumentarfilmwoche in der Neuen Filmbühne

(c) W-film

Vom 26.09. bis 03.10.2012 finden in der Neuen Filmbühne wieder die Dokumentarfilmwoche statt, in deren Verlauf zwölf Erstaufführungen zu sehen. Der Eintritt zu einem Film kostet 6,50 Euro, das Festivalticket ist für 30 Euro zu haben.

Und hier das Programm im Überblick:

„Vivan las Antipodas“ (O.m.U.) von Victor Kossakovsky. Mi, 26.09. 21:00 Uhr
„Oma & Bella“ (O.m.U von Alexa Karolinski Do, 27.09. 17:00 Uhr & So, 30.09. 13:00 Uhr
„Dichter und Kämpfer“ von Marion Hütter Do, 27.09. 21:00 Uhr
„Bombay Beach“ (O.m.U) von Alma Har‘el 
 Fr, 28.09. 21:00 Uhr
„Speed – Auf der Suche nach der verlorenen Zeit“ von Florian Optiz Fr, 28.09. 17:00 Uhr & Mo, 01.10. 21:00 Uhr
„Allein die Wüste“ von Dietrich Schubert. In Anwesenheit des Regisseurs – Sa, 29.09. 21:00 Uhr, Mi, 03.10. 13:00 Uhr
„Herr Wichmann aus der dritten Reihe“ von Andreas Dresen Sa. 29.09. 17:00 Uhr, Di. 02.10. 21:00 Uhr
„Out of the Darkness – Der Weg ins Licht“ (O.m.U.) von Stefano Levi So, 30.09. 17:00 Uhr
„This ain‘t California“ von Marten Persiel So. 30.09. 21:00 Uhr
„Im Garten der Klänge“ von Nicola Belluci So, 30.09. 11:00 Uhr & Mo, 01.10. 17:00 Uhr
„Life in Stills“ von Tamar Tal Sa, 29.09. 15:45 Uhr & Mi, 03.10 11:45 UHr
„Die Kinder vom Napf“ von Alice Schmid Di, 02.10. 17:00 Uhr & Mi, 03.10. 14:45 Uhr
„Süßes Gift – Hilfe als Geschäft“ (O.m.U) von Peter Heller
 – In Anwesenheit des Regisseurs – Mi, 03.10. 20:00 Uhr
Regie: Peter Heller D 2012

Weitere Informationen zu den Filmen sind auf der Seite der Neuen Filmbühne zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.