„Anonymus“ – Roland Emmerichs Shakespeare Film startet im November

Am 10. November wird Roland Emmerichs Film „Anonymus“ hierzulande in den Kinos anlaufen. Darin beschäftigt er sich mit der seit über 100 Jahren diskutierten Frage, wer der Autor Shakespeare war – und ob er seine Werke auch selbst geschrieben hat. Denn über den weltberühmte Autor gibt es nur wenige Dokumente, dafür aber viele offene Fragen. Denn manche Forscher glauben sogar, hinter Shakespeare stecke ein Autorenkollektiv.

Die Dreharbeiten haben Roland Emmerich unter anderem nach Berlin geführt. Ich bin allerdings vor allem gespannt, wie sich ein Regisseur, der bislang mit Filmen wie „Independence Day“ und „Godzilla“ einen Namen gemacht hat, mit Shakespeare zusammenpasst. Aber vielleicht überrascht mich ja der Film.

Diesen Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.