Büchner-Filmreihe im Deutschen Filmmuseum

Georg Büchner

Am 3. Juli 2012 beginnt eine Filmreihe zu Georg Büchner im Kino des Deutschen Filmmuseums aus Anlass der hessischen Georg-Büchner-Jahre 2012 und 2013. Neben zwei werkgetreuen Verfilmungen des „Woyzec“ von Georg C. Klaren und Werner Herzog ist eine freie filmische Adaption des „Lenz“ von Thomas Imbach zu sehen, der seine Titelfigur in die heutige Zeit verlagert. Büchners letzte Lebensjahre, sein politisches Handeln und die revolutionäre Zeit des Vormärz sind Thema des Films „Eine deutsche Revolution“ (1982) von Helmut Herbst und der Biografie „Addio, Piccola Mia“ von Lothar Warneke.

Die Filme:

„Addio, Piccola Mia“. DDR 1979. R: Lothar Warneke. D: Hilmar Eichhorn, Wolfgang Arnst. 123 Min. 35mm. Dienstag, 3. Juli, 18 Uhr

„Wozzeck“. DDR 1947. R: Georg C. Klaren. D: Kurt Meisel, Helga Zülch. 101 Min. 35mm. Dienstag, 10. Juli, 18 Uhr

„Woyzeck“. BRD 1979. R: Werner Herzog. D: Klaus Kinski, Eva Mattes. 81 Min. 35mm. Dienstag, 17. Juli, 18 Uhr; Dienstag, 24. Juli, 18 Uhr

„Eine deutsche Revolution“. BRD 1982. R: Helmut Herbst. D: Greger Hansen, Marquard Bohm. 97 Min. 35mm. Donnerstag, 19. Juli, 20:30 Uhr

„Lenz“. Schweiz/Deutschland 2006. R: Thomas Imbach. D: Milan Peschel, Barbara Maurer, Noah Gsell. 96 Min. 35mm. Dienstag, 31. Juli, 18 Uhr

Das gesamte Kinoprogramm sowie Einzelheiten zu den Filmen ist unter www.kino-des-deutschen-filmmuseums.de zu finden.

Diesen Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.