„black heart“ und die „Rache“-Trilogie von Mike Nicols

Es gibt Bücher, die stehen eine ganze Weile auf meiner Leseliste oder liegen hier in meinem Regal – ohne besonderen Grund, es kommt einfach immer ein Buch dazwischen, so dass mancher Titel nach und nach weiter nach hinten wandert. Bei einer Trilogie kommt dann irgendwann der zweite Teil, der einen daran erinnert, dass man den ersten Teil ja schon lesen wollte. Aber nun müsste ich ja erst den ersten Teil lesen, um den zweiten zu lesen – und schwupps! erscheint schon der dritte Teil. In einem glücklichen Fall bekomme ich dann für diesen einen Rezensionsauftrag. Als gewissenhafte Rezensentin lese ich daher nicht nur den dritten Teil, sondern auch die ersten beiden und so griff ich eines Nachmittags endlich nach hinten in mein Regal und begann mit Mike Nicols „payback“.

„payback“ ist der erste Teil der Rache-Trilogie über die ehemaligen Waffenhändler Mace Bishop und Pylon Buso, die ab 1994 in Kapstadt ein neues Leben in der Legalität einer Sicherheitsfirma anfangen wollen. Schon bald merken sie, dass im neuen Südafrika die Trennlinien nicht mehr zwischen schwarz und weiß, sondern arm und reich verlaufen – was oftmals, aber nicht immer gleichbedeutend ist – und dass alte Pfründe sowie neue Seilschaften weiterhin die Politik und Geschäftswelt korrumpieren. In den drei Bänden sind Verbrechen an der Tagesordnung, sie werden vom Staat, von Politikern, Polizisten und gewöhnlichen Gaunern verübt. Im Hintergrund spinnt zudem die Anwältin Sheemina February ihre Fäden. Sie hat noch eine Rechnung mit Mace Bishop offen, und er verfängt sich von „payback“ über „killer county“ bis hin zu „black heart“ beständig in ihrem unnachgiebig-intriganten Netz. Unaufhaltsam geht es daher mit ihm bergab, selbst bei kurzen Erfolgen ist zu ahnen, dass sie nicht von Dauer sein werden. Und am Ende offenbart sich dann das dem dritten Teil seinen Titel gebende düstere Herz.

(c) btb

(c) btb

Mike Nicols „Rache“-Trilogie wird von Teil zu Teil besser – und insbesondere „black heart“ hat mich mit voller Wucht getroffen. Am Ende habe mich deshalb vor allem eines gefragt: Warum habe ich mit dem Lesen solange gewartet?

Verlosung

Ich freue mich sehr, dass mir der btb Verlag ein Exemplar von „black heart“ zur Verlosung zur Verfügung gestellt hat. Wer also in die finstere Wirklichkeit Südafrikas eintauchen will, hinterlasse hier einfach bis zum 4. September 2014 einen Kommentar. Der Gewinner wird ausgelost, pro Haushalt nur eine Teilnahme.

Diesen Beitrag teilen

21 Gedanken zu „„black heart“ und die „Rache“-Trilogie von Mike Nicols

  1. Sarah

    Hallo
    Ich habe einiges von dem Thriller gehört mich würdes es doch sehr reizen hier mit zu machen da ich Thriller gerne lese. Ich versuche mal mein Glück und mach mit.
    Lg sarah

    Antworten
  2. thomas

    Ich gebe Dir recht, die ersten beiden Bände waren super. Du machst mich neugierig auf Teil 3. Den habe ich fast vergessen, deshalb könnte ich ihn ja einfach bei Dir gewinnen, oder?

    Antworten
  3. crimenoir

    Liebe Sonja,

    Das kommt mir sehr bekannt vor: Nicols payback steht bei mir seit Jahren ungelesen im Regal, weil einfach immer ein anderes Buch dazwischen kam. Und auch ich frage mich: warum habe ich die Trilogie bisher nicht begonnen 🙂 Vielleicht gibt mir deine Besprechung jetzt endlich den Anstoß!

    Antworten
  4. Franziska Gerken

    Schöne Aktion, da bin ich gern dabei!

    Wäre mir ne Freude, dieses Buch bald mein Eigen nennen zu können, weil ich gerade meine Liebe zu spannenden Thrillern entdecke nach jahrelangem Fantasykonsum. 🙂

    Viele Grüße sendet Franzi

    Antworten
  5. Katja

    Hallo und vielen Dank für die schöne Verlosung! Das Buch klingt sehr spannend und auch die Rezensionen dazu sind alle sehr begeistert. Auch Dein Bericht zu dem Buch verspricht sehr viel und deshalb versuche ich gerne mein Glück bei der Verlosung.

    Viele liebe Grüße
    Katja

    Antworten
  6. WolfgangB

    Da ich dank Deon Meyer gedanklich ohnehin gerade Südafrika bereise und mittlerweile in Begleitung von Bennie Griessel schon einige zaghafte Schritte in Kapstadt gewagt habe, würde ich mich freuen, wenn Mike Nicol das Datum auf meinem Ticket für den Rückflug noch ein wenig nach hinten datieren könnte.

    Liebe Grüße einstweilen!

    Antworten
  7. Philipp Elph

    Ich war immer dabei! Kaum war das Buch erschienen, hab‘ ich es gelesen. Und so wurde auch der dritte Band der Trilogie sofort nach dem Erscheinen verschlungen – jetzt bin ich froh, dass es vorbei ist! Es war eine aufregende Lektüre, dieses ständige Duell, mit einem Schluss, den ich mir – und Mace – gewünscht habe. Tolle Lektüre! Hier mein Eindruck „black heart“:
    http://krimilese.wordpress.com/2014/08/28/mike-nicol-black-heart/

    Die letzten Worte im Buch sind: „…ist erledigt, finito, hinüber, Mann, ek se. Aus, vorbei. Sie wissen, was ich meine, Mann? Ende der Fahnenstange.“ Und so ist es.

    Antworten
  8. Nadine Lauer

    Huhu
    Natürlich mache ich gerne bei diesem tollen Gewinnspiel mit.
    Alleine der Buchtitel hat mich neugierig gemacht. Ich würde sehr gerne dieses tolle Werk gewinnen. Ich würde ihm ein schönes , neues Zuhause in meinem Bücherregal geben.
    Liebe Grüße ,Nadine

    Antworten
  9. Serpina

    Wow, das klingt wirklich total interessant. Sehr, sehr gerne würde ich mein Glück versuchen und in den Lostopf hüpfen 🙂

    Antworten
  10. Zeilenkino Artikelautor

    Random.org hat den Gewinner ermittelt – und es ist: Franziska Gerken. Herzlichen Glückwunsch, Du solltest eine Mail von mir bekommen haben.

    Ich bedanke mich bei euch allen für die rege Teilnahme. 🙂

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.