Sehliste 01

An mich wurde der Wunsch herangetragen, doch in irgendeiner Art und Weise die Filme festzuhalten, die ich so sehe. Dafür könnte ich Letterboxd verwenden, allerdings nutze ich es kaum, da ich meist vergesse, mich dort einzuloggen und den Film anzugeben (gebe es eine App, sehe es vermutlich anders aus). Im Zuge meines Bemühens, wieder mehr im Blog und nicht auf anderen Plattformen stattfinden zu lassen, versuche ich es daher mit einer schlichten Liste der Filme und Serien, die ich teilweise mit Anmerkungen und Links zu Kritiken versehe. Aber es wird keine Monatsüberblick o.ä. werden, sondern eine Auflistung. Falls ihr noch Tipps und Anmerkungen zum Vorgehen habt, immer her damit. (Aber das ist ja eh klar, hoffe ich.

Die Braut trägt schwarz
Cornell Woolrich ist derzeit einer meiner Lieblingsautoren, deshalb konnte ich nicht widerstehen, Truffauts Verfilmung anzusehen – und der Film ist ebenso raffiniert wie amüsant. (Go Julie!)

Life itself
Für meinen Geschmack ist diese Dokumentation über Roger Ebert etwas zu lang, außerdem hätte ich mir eine stärkere Auseinandersetzung mit der Form der Kritik gewünscht, für die Roger Ebert steht. Aufgrund des Produktionszeitpunkts durchaus auch rührend.

L.A. Confidential
Einer meiner Allzeit-Favoriten, den ich nach einiger Zeit mal wieder gesehen habe. Dabei beschlich mich der Verdacht, dass heutzutage Kim Basinger und Russell Crowe niemals als Liebespaar besetzt werden würden – immerhin ist Kim Basinger elf Jahre älter.

And the Oscar Goes to
Nach einem langen Arbeitstag stand mir der Sinn nach etwas Unterhaltung, da stolperte ich bei Netflix über diese Dokumentation. Sie war nett anzusehen – aber sehr viel mehr kann ich gar nicht dazu sagen.

The Gunman
Ärgerlich. Warum? Siehe Link.

Vi är best

Pulp Fiction
Als ich damals in Marburg Medienwissenschaft studierte, gab es in jedem Seminar eine Gruppe, die Tarantino ‚cool‘ fand und denen nicht ein einziges anderes Adjektiv zu ihm eingefallen ist, die – so mein Vorurteil – auch kein Interesse an einer ernsthaften, wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit Film hatten. Das hat mein Verhältnis zu Mr. Tarantino nachhaltig beeinflusst, aber für einen Beitrag in der Polar Gazette habe ich „Pulp Fiction“ nun wieder gesehen und war überrascht, wie sehr meine Rezeption des Films von den Filmen überlagert wurde, die ihm nachfolgten.

Mr. Turner
Famose Bilder, famoser Hauptdarsteller.

The Railway Man

Child 44

Büchner.Lenz.Leben

Broadchurch
Diese britische Krimiserie ist tatsächlich so gut wie alle sagen, obwohl (oder gerade weil) sie altmodisch von den Folgen eines Verbrechens für alle Beteiligten erzählt. Großartig gespielt, ein hervorragendes Drehbuch – und von der Auflösung bin ich immer noch etwas mitgenommen.

Diesen Beitrag teilen

3 Gedanken zu „Sehliste 01

  1. Pingback: Bonner Linktipps am Mittwoch: | Bundesstadt.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.