Schlagwort-Archiv: Kino-Tipp

Kino-Tipp: Toni Erdmann

(c) NFP

(c) NFP

Es ist sicherlich nur schwer möglich gewesen, gar nichts von dem Hype um „Toni Erdmann“ mitzubekommen, der aus Cannes bereits im Mai herübergeschwappt ist. Ich war nicht in Cannes. Ich habe den Film also nicht völlig frei von Erwartungen gesehen. Doch was ich gesehen habe, war ein wundervoller lustiger, trauriger, berührender, hinreißender Film, währenddessen ich ein paar Tränen verdrückt habe, um mich wenig später vor Lachen im Sitz zu winden – und anschließend längst verdrängte Lieder zu hören. Deshalb kann ich allen nur raten: Schaut euch diesen Film an. Lest vorher am besten nichts über den Inhalt. Lasst euch von Trailer oder Inhaltsangabe nicht abhalten, nicht zu verfrühten Eindrücken verführen. Sondern seht einfach selbst. Denn diesen Film vergisst man nicht.

Kino-Tipp – „Outside the Box“ und „Der Nachtmahr“

Es wird ja sehr gerne pauschal über das deutsche Kino geurteilt, dass es langweilig sei. Vorhersehbar. Dröge. Am Donnerstag sind jedoch zwei Filme angelaufen, die zeigen, das deutsches Kino aufregend sein kann. Lustig. Und innovativ. Deshalb erfolgt an dieser Stelle die Empfehlung, sich den Coming-of-Age-Horror-German-Angst-Film „Der Nachtmahr“ und sehr bissige Businesssatire „Outside the box“ anzusehen. Damit möglichst viele sehen, dass der deutsche Film eben doch mehr als Schweiger-Schweighöfer ist.

Selbst habe ich die Filme nicht besprochen, daher verweise ich an dieser Stelle auf die geschätzten Kollegen Joachim Kurz und Harald Mühlbeyer: „Outside the Box“ und „Der Nachtmahr“