Schlagwort-Archiv: Bestenliste

KrimiZeit-Bestenliste Dezember 2016

Und hier ist sie, die KrimiZeit-Bestenliste im Dezember:

(c) Argument

(c) Argument

1 (-) Liza Cody: Miss Terry (Argument Ariadne)
2 (-) Patrick McGinley: Bogmail (Steidl)
3 (2) Malla Nunn: Zeit der Finsternis (Argument Ariadne)
4 (1) Franz Dobler: Ein Schlag ins Gesicht (Tropen)
5 (4) Peter Temple: Die Schuld vergangener Tage (Penguin)
6 (5) Matthias Wittekindt: Der Unfall in der Rue Bisson (Edition Nautilus)
7 (-) Ian McEwan: Nussschale (Diogenes)
8 (3) Giancarlo de Cataldo/Carlo Bonini: Die Nacht von Rom (Folio)
9 (-) Christian v. Ditfurth: Zwei Sekunden (Carl’s Books)
10 (7) Friedrich Ani: Nackter Mann, der brennt (Suhrkamp)

KrimiZeit-Bestenliste November 2016

Und hier ist sie, die neue KrimiZeit-Bestenliste:

(c) Tropen

(c) Tropen

1 (-) Franz Dobler: Schlag ins Gesicht (Tropen)
2 (10) Malla Nunn: Zeit der Finsternis (Ariadne)
3 (1) Giancarlo de Cataldo/Carlo Bonini: Die Nacht von Rom (Folio)
4 (-) Pete Temple: Die Schuld vergangener Tage (Penguin)
5 (-) Matthias Wittekindt: Der Unfall in der Rue Bisson (Edition Nautilus)
6 (6) Alan Carter: Des einen Freud (Nautilus)
7 (2) Friedrich Ani: Nackter Mann, der brennt (Suhrkamp)
8 (7) Benjamin Whitmer: Nach mir die Nacht (Polar Verlag)
9 (-) Candice Fox: Eden (Suhrkamp)
10 (4) Patricia Melo: Trügerisches Licht (Tropen)

KrimiZeit-Bestenliste Juli 2016

Hier ist sie, die Bestenliste für Juli:

(c) Rowohlt

(c) Rowohlt

1 (-) Max Annas: Die Mauer (Rowohlt)
2 (-) Mike Nicol: Power Play (btb)
3 (2) Dominique Manotti: Schwarzes Gold (Ariadne)
4 (1) Simone Buchholz: Blaue Nacht (Suhrkamp)
5 (3) Olen Steinhauer: Der Anruf (Blessing)
6 (-) Denise Mina: Die tote Stunde (Heyne)
7 (-) Candice Fox: Hades (Suhrkamp)
8 (8) Andrea Fischer Schulthess: Motel Terminal (Salis)
9 (-) James Grady: Die letzten Tage des Condor (Suhrkamp)
10 (-) Ian Rankin: Das Gesetz des Sterbens (Manhattan)

Besprechungen von mir, die online erhältlich sind, sind verlinkt. Meine Kritiken zu Max Annas, Denise Mina und James Grady kann man zudem in der aktuellen Ausgabe von BÜCHER nachlesen.

KrimiZeit-Bestenliste Juni 2016

Hier ist sie, die KrimiZeit-Bestenliste für Juni:

(c) Suhrkamp Nova

(c) Suhrkamp Nova

1 (1) Simone Buchholz: Blaue Nacht (Suhrkamp)
2 (9) Dominique Manotti: Schwarzes Gold (Ariadne)
3 (-) Olen Steinhauer: Der Anruf (Blessing)
4 (10) Gerald Kersh: Die Toten schauen zu (Pulp Master)
5 (-) Christian Roux: Der Mann mit der Bombe (Polar)
6 (4) Ahmed Mourad: Vertigo (Lenos)
7 (6) James Lee Burke: Mississippi Jam (Pendragon)
8 (-) Andrea Fischer Schulthess: Motel Terminal (Salis)
9 (-) Ulrich Ritzel: Nadjas Katze (btb)
10 (-) Christine Lehmann: Allesfresser (Ariadne)

Die KrimiZeit-Bestenliste Mai 2016

Und hier ist sie, die KrimiZeit-Bestenliste für Mai:

(c) Suhrkamp Nova

(c) Suhrkamp Nova

1 (-) Simone Buchholz: Blaue Nacht (Suhrkamp Nova)
2 (2) Andreas Pflüger: Endgültig (Suhrkamp)
3 (1) Garry Disher: Bitter Wash Road (Unionsverlag)
4 (4) Ahmed Mourad: Vertiga (Lenos)
5 (3) Ross Thomas: Porkchoppers (Alexander Verlag)
6 (10) James Lee Burke: Mississippi Jam (Pendragon)
7 (-) Urban Waite: Keine Zeit für Gnade (Knaur)
8 (8) Declan Burke: The Big O (Edition Nautilus)
9 (-) Dominique Manotti: Schwarzes Gold (Argument Ariadne)
10 (-) Gerald Kersh: Die Toten schauen zu (Pulp Master)

Krimi-Zeit Bestenliste März 2016

Die Bestenliste für März ist erscheinen:

(c) Unionsverlag

(c) Unionsverlag

1 (-) Garry Disher: Bitter Wash Road (Unionsverlag)
2 (4) Ryan Gattis: In den Straßen die Wut (Rowohlt)
3 (-) Andreas Pflüger: Endgültig (Suhrkamp)
4 (-) Ross Thomas: Porkchoppers (Alexander Verlag)
5 (1) Malla Nunn: Tal des Schweigens (Ariadne)
6 (-) Cormac McCarthy: Der Feldhüter (Rowohlt)
7 (3) Tito Topin: Exodus aus Libyen (Distel)
8 (-) Michael Robotham: Der Schlafmacher (Goldmann)
9 (-) Eugene McCange: Die Welt ist immer noch schon (Steidl)
10 (9) Joseph Kanon: Leaving Berlin (C. Bertelsmann)

Malla Nunn ist zudem auf der Bestenliste des Weltempfängers.

Garry Disher hat mich im Januar sehr beschäftigt, daher möchte ich an dieser Stelle auf meinen Beitrag über Dishers Wyatt-Romane und sein Schreiben bei Polar Noir verweisen. Außerdem habe ich für die im März erscheinende Ausgabe des BÜCHER-Magazins ein Porträt über ihn und sein kriminalliterarisches Schaffen geschrieben. Sehr lesenswert ist zudem Alf Mayers Beitrag im CrimeMag. Er hat Disher in Australien persönlich getroffen – und startet damit eine Reihe zu australischer Kriminalliteratur, über die ich mich sehr freue!

KrimiZEIT-Bestenliste Januar 2016

Auch für den Januar haben wir wieder abgestimmt:

(c) Limes

(c) Limes

1 (1) Fred Vargas: Das barmherzige Fallbeil (Limes)
2 (2) Richard Price: Die Unantastbaren (S. Fischer)
3 (7) Adrian McKinty: Gun Street Girl (Suhrkamp)
4 (3) Oliver Bottini: Im weißen Kreis (Dumont)
5 (-) Malla Nunn: Tal des Schweigens (Ariadne)
6 (-) Tito Topin: Exodus aus Libyen (Distel Literaturverlag)
7 (8) Jeong Yu-jeong: Sieben Jahre Nacht (Unionsverlag)
8 (-) Karin Slaughter: Cop Town (Blanvalet)
9 (-) Paul Mendelson: Die Unschuld stirbt, das Böse lebt (Rowohlt Polaris)
10 (9) Deon Meyer: Icarus (Rütten & Loening)

Rückschau: Filme 2015

Nachdem Richard Brody sie mit seiner Liste enttäuscht hat, bat mich Lena bei Twitter, eine Liste meiner Lieblingsfilme 2015 zu veröffentlichen. Und wenn der New Yorker nicht hilft, ist das Zeilenkino natürlich zur Stelle! Allerdings mache ich keine Rangliste, sondern versammle die Filme, die mich 2015 beeindruckt haben – mit einer kurzen Begründung.

(c) SPHE

(c) SPHE

Whiplash“ – Weiterhin läuft der Soundtrack sehr regelmäßig bei mir, weiterhin lasse ich mich unglaublich gerne von J.K. Simmons anschreien. Ich erkenne die Fehler dieses Films, aber verzeihe sie ihm alle, weil er mich so gepackt hat.

Cobain – Montage of Heck“ – Als erst beim Abspann „Smells Like Teen Spirit“ durch den Kinosaal dröhnte, war ich mitgenommen und ergriffen von den zwei Stunden, die ich gerade mit der Verzweiflung von Kurt Cobain verbracht habe. Mitreißend, packend und aufschlussreich. Meiner Meinung nach die beste Musikdokumentation, die ich in diesem Jahr gesehen habe.

45 Years“ – In meiner ersten Reaktion auf der Berlinale habe ich völlig unterschätzt, wie sehr dieser Film nachwirken wird. Noch immer ist für mich der Schmerz dieses Ehepaares sehr zu spüren.

Victoria“ – Mich hat dieses One-Take-Wonder mitgerissen, ich mag den Mut, die Konsequenz und die Besetzung, so dass mich einige Haken und Unglaubwürdigkeiten in der Handlung nicht stören.

„The Look of Silence“ – Schmerzvolles Schweigen in perfekt kadrierten Bildern, hervorragend montiert.

„Son of Saul“ – Hätte ich nicht gewusst, was auf mich zukommt, hätte mich der Film sicherlich richtig fertiggemacht, aber ich war vorbereitet und wurde deshalb zwar hart getroffen, ging aber nicht zu Boden.

„Rams“ („Sture Böcke“) – Die Isländer machen nicht nur Komödien, sondern auch grimmige Dramen mit Humor – und einem herzzerreißenden Schlussbild.

Drei Filme, deren Bilder mich in diesem Jahr umgehauen haben: „The Falling“ (Kamera: Agnès Godard) „Macbeth“ (Kamera: Adam Arkapaw) und „Sicario“ (Kamera: Roger Deakins)

Ein Kameramann, dessen Bilder mich in drei Filmen umgehauen haben: Magnus Nordenhof Jønck („Key House Mirror“, „A War“, „Bridgend“)

Ergänzung: Seit ich diese Liste veröffentlicht habe, überlege ich, ob auch „The End of the Tour“ hier hin gehört. Und vermutlich schon. Immerhin ist er einer der interessanten Filme über einen Autor und das literarische sowie journalistische Schreiben, den ich seit langem gesehen habe. (Und ich habe noch nicht einmal eine besondere Jesse-Eisenberg-Affinität.)

KrimiZEIT – Die besten Kriminalromane des Jahres 2015

Und hier das Ergebnis der Jury-Abstimmung über die besten Kriminalromane des Jahres 2015:

(c) Ariadne

(c) Ariadne

(1) Merle Kröger: Havarie (Ariadne)
(2) Friedrich Ani: Der namenlose Tag (Suhrkamp)
(3) Fred Vargas: Das barmherzige Fallbeil (Limes)
(4) James Lee Burke: Glut und Asche (Heyne)
(5) William McIlvanney: Fremde Treue (Kunstmann)
(6) Antonio Ortuño: Die Verbrannten (Kunstmann)
(7) Carol O’Connell: Kreidemädchen(btb)
(8) Richard Price: Die Unantastbaren (S. Fischer)
(9) Jeong Yu-jeong: Sieben Jahre Nacht (Unionsverlag)
(10) James Ellroy: Perfidia (Ullstein)

KrimiZEIT-Bestenliste Juli 2015

Und hier ist sie, die brandneue Bestenliste:

(c) Ariadne

(c) Ariadne

1 (1) Merle Kröger: Havarie (Ariadne)
2 (3) Sara Gran: Dope (Droemer Knaur)
3 (-) Don Winslow: Das Kartell (Droemer Knaur)
4 (2) Dominique Manotti: Abpfiff (Ariadne)
5 (5) Gary Victor: Soro (litradukt)
6 (-) Carol O’Connell: Kreidemädchen (btb)
7 (-) Roger Smith: Leichtes Opfer (Tropen)
8 (-) Wu Ming: 54 (Assoziation A)
9 (8) James Ellory: Perfidia (Ullstein)
10 (-) Antonin Varenne: Die sieben Leben des Arthur Bowman (C. Bertelsmann)