Oscar 2012 – Governors Awards gehen an Oprah Winfrey, James Earl Jones und Dick Smith

Seit zwei Jahren findet die Vergabe der Governors Awards nicht mehr im Rahmen der Oscarverleihung statt, sondern als eigene Veranstaltung. Sicherlich bekommen die Preisträger dadurch wenigstens innerhalb der USA ungeteilte Aufmerksamkeit, allerdings finde ich diese Entscheidung bedauerlich. Denn mit diesen Preisen wurden oftmals Persönlichkeiten ausgezeichnet, die im üblichen Star-Buzz untergegangen sind – oder schlichtweg von der Academy nicht ausreichend gewürdigt wurden. In diesem Jahr hat das Board of Governors of the Academy of Motion Pictures Arts and Sciences für den Schauspieler James Earl Jones und den Maskenbildner Dick Smith votiert.

James Earl Jones ©A.M.P.A.S.

James Earl Jones debütierte in dem Kubricks „Dr. Seltsam, oder wie ich lernte, die Bombe zu lieben“ im Jahr 1964. Sechs Jahre später wurde er für seine Rolle als Jack Jefferson in „Die große, weiße Hoffnung“ für einen Oscar nominiert. Im Verlauf seiner Karriere hat er in über 50 Filmen mitgewirkt, darunter „Feld der Träume“ und „Jagd auf Roter Oktober“; außerdem sprach er Darth Vader in der „Star Wars“-Trilogie.

Dick Smith (c) Richard Harbaugh / ©A.M.P.A.S.

Dick Smith ist der „godfather of makeup“. Er begann seine Karriere 1945 bei NBC und hat bei Filmen wie „Der Pate“, „Der Exorzist“ und „Taxi Driver“ als Maskenbildner gearbeitet. Für seine Arbeit bei „Amadeus“ hat er 1984 einen Oscar erhalten.

Oprah Winfrey (c) Todd Wawrychuk / ©A.M.P.A.S.

Mit Jean Hersholt Humanitarian Award werden Einzelpersonen für besondere humanitäre Verdienste geehrt. Der Preis wird nicht in jedem Jahr vergeben, so erhielt zuletzt Jerry Lewis im Jahr 2009 diese Ehrung. Zu den Preisträgern zählen außerdem Quincy Joney, Paul Newman, Audrey Hepburn und Elizabeth Taylor. In diesem Jahr erhält Oprah Winfrey diese besondere Auszeichnung. Sie ist nicht nur eine der einflussreichsten Persönlichkeiten in der Unterhaltungsindustrie, sondern hat sich seit Beginn ihrer Karriere für wohltätige Zwecke eingesetzt. Dabei sind ihr die Belange von Frauen und Kindern ein besonderes Anliegen. So hat sie unter anderem eine Mädchen-Schule in Südafrika gegründet und unterstützt mit verschiedenen Einrichtungen humanitäre Hilfe überall auf der Welt.

Das feierliche Dinner zur Verleihung der Preise wird am 12. November im Grand Ballroom des Hollywood & Higland Centers stattfinden.

Dieser Beitrag wurde unter Oscars, Globes und mehr abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>