Französische Filmtage 2011 in Bonn

(c) Concorde

Dass in Bonn derzeit einige cineastische Freuden gibt, habe ich ja erst unlängst kundgetan. Nach den Skandinavischen Filmtagen sind nun die Französischen Filmtage gestartet, in deren Verlauf bis zum 8. Juni französische Filme in der Neuen Filmbühne, Friedrich-Breuer-Str. 68-70 zu sehen ist. Das Programm ist eine gute Mischung aus bekannten und neuen französischen Filmen, die darüber hinaus alle im Original mit Untertitel zu sehen sind:

Di. 24.5. 20:30 Uhr (Wdh.: Do. 26.5. 19:00 Uhr):
„Tournée“ von Mathieu Amalric (Erstaufführung). Eröffnungsfilm mit anschließendem Empfang.

Mi. 25.5. 19:30 Uhr (Ort: Robert-Schumann-Institut):
„Gainsbourg vie héroique” von Joann Sfar.

Do. 26.5. 21:00 Uhr (Wdh. Fr. 27.5. 19:00 Uhr):
„Des Hommes et des Dieux – Von Menschen und Göttern“ von Xavier Beauvois

Fr. 27.5. 21:00 Uhr (Wdh.: Sa. 28.5. 19:00 Uhr):
„Potiche – Das Schmuckstück“ von Francois Ozon

Sa. 28.5. 21:00 Uhr: (Wdh.: So. 29.5. 19:00 Uhr + Di. 31.5. 21:00 Uhr):
„Villa Amalia“ von Benoît Jacquot

So. 29.5. 21:00 Uhr (Wdh.: Mo. 30.5. 19:00 Uhr + Mi. 1.6. 19:00 Uhr):
„Soeur Sourire – Die singende Nonne“ (Erstaufführung) von Stijn Coninx

Szene aus "Herzensbrecher" (c) Koolfilm

Mo. 30.5. 21:00 Uhr (Wdh.: Di. 31.5. 19:00 Uhr):
„Au voleur – A Real Life“ (Erstaufführung) von Sarah Leonors

Mi. 1.6. 21:00 Uhr (Wdh.: Do. 2.6. 19:00 Uhr):
„Le amours imaginaires – Herzenbrecher“ (Erstaufführung) von Xavier Dolan

Do. 2.6. 21:00 Uhr (Wdh.: Fr. 3.6. 19:00 Uhr):
„Le nom des gens – Der Name der Leute“ von Michel Leclerc

Fr. 3.6. 21:00 Uhr (Wdh.: Sa. 4.6. 19:00 Uhr):
„Angèle et Tony“ (Erstaufführung) von Alix Delaporte

Sa. 4.6. 21:00 Uhr (Wdh.: So. 5.6. 19:00 Uhr):
„La petite chamber“ (Erstaufführung) von Stéphanie Chuat + Véronique Ryemond

(c) Prokino

So. 5.6. 21:00 Uhr (Wdh.: Mo. 6.6. 19:00 Uhr):
„Le Concert – Das Konzert“ von Radu Mihaileanu

Mo. 6.6. 21:00 Uhr (Wdh.: Di. 7.6. 19:00 Uhr):
„L`Italien – Fasten auf Italienisch“ von Olivier Baroux

Di. 7.6. 21:00 Uhr: (Wdh.: Mi. 8.6. 18:00 Uhr):
„Deux de la vague – Godard trifft Truffaut“ (Erstaufführung) von Emmanuel Laurent

Mi. 8.6. 20:00 Uhr:
„Rien à déclarer – Nichts zu verzollen“ (Erstaufführung) von Dany Boon. Anschließend Abschlussempfang und Verkündung des Publikumspreisträgers.

Noch dazu liegt das Kino bei mir um die Ecke, also werde ich versuchen, so viele Filme wie möglich zu sehen. Weitere Informationen zu den Filmen sind auf der Seite des Kinos zu finden.

Dieser Beitrag wurde unter Ereignisse, Neulich im ... abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>